eifel-maler.eu
des Eifelmalers Heinz Nellessen
© by eifel-maler.eu 2019

Heinz Nellessen

Heinz Nellessen wurde am 8. Februar 1942, als einziges Kind von Peter Nellessen und seiner Frau Klara, in Dedenborn, im ehemaligen Kreis Monschau geboren. Nach seinem Schulabschluß sollte Heinz Nellessen nicht die "brotlose Kunst" sondern ein solides Handwerk erlernen. Er entschied sich für den Beruf des Malers, worin er seine schon damalige Neigung zum Zeichnen und Malen fördern konnte. In seiner Lehrzeit entstanden bereits die ersten autodidaktischen Ölbilder und Aquarelle. Im Jahre 1965 heiratete Heinz Nellessen schließlich Ingrid Nicolay. Aus dieser Ehe gingen 2 Söhne hervor. Lange Zeit schlummerte die Schaffenskraft von Heinz Nellessen, bis er im Jahre 1983 den akademischen Kunstmaler Paul Siebertz kennen lernte. Im Rahmen der Volkshochschulkurse von Paul Siebertz, erkannte der Eifeler Künstler die Begabungen von Heinz Nellessen recht frühzeitig. Über lange Jahre malten beide gemeinsam in der freien Natur und brachten die typischen Landschaften der Eifel auf die Leinwand, woraus eine recht intensive Freundschaft entstand. Paul Siebertz zeigte Heinz Nellessen seine Auffassung von Natur und Landschaft. Er schärfte den Blick von Heinz Nellessen für die Schönheiten der hiesigen Landschaften und Natur.Wichtig war es dabei immer die passenden Lichtverhältnisse und Witterungseinflüsse einzufangen, die sich in den Werken von Heinz Nellessen widerspiegeln. Beliebte Motive sind die Täler der Rur und ihrer Nebenbäche, die Seen der Eifel und nicht zuletzt auch das Hohe Venn. Aber auch Blickfänge aus den Wäldern machen die Breite seiner Schaffenspalette deutlich. Der Betrachter vermag sich in seine Bilder hinein zu träumen und darin "spazieren zu gehen" Alle Jahreszeiten mit ihren jeweiligen besonderen Stimmungen werden von Heinz Nellessen in Ölbildern eingefangen, wobei der Winter in der Eifel besonders eindrucksvoll zu Tage tritt. Die Liebe zu seiner Heimat findet der Betrachter in den stimmungsvollen Bildern von Heinz Nellessen wieder. Nach dem Tode von Paul Siebertz, im April 1997, übernahm Heinz Nellessen den Volkshochschulkurs "Portraitzeichnen und Malen" von seinem Lehrer. Heinz Nellessen ist Mitbegründer des Kunstkreises Nordeifel e.V. und Mitglied der Kunstgruppe "Kunst aus der Eifel”. Er beteiligte sich an verschiedenen Gruppen- und Einzelausstellungen in seiner näheren Heimat. Als besondere Ausstellungen sind hier zu erwähnen: Kreissparkasse Monschau, "Dürener Tor" Nideggen, Hotel Urfttal und Kursaal Gemünd, Rathaus Simmerath, Schloß Burg Niederau. Aber auch Ausstellungen in Belgien wie z. B. Bütgenbach und Malmedy, Luxembourg, Pont l’Abbé (Frankreich) und Ausstellungen im Aachener Raum, wie Würselen, Herzogenrath, Baesweiler und Alsdorf, und sogar im weit entfernten Münster kann Heinz Nellessen vorweisen. Alljährlich sind seine Exponate im Heilsteinhaus Einruhr am Rursee im Rahmen der Kunstgruppe "Kunst aus der Eifel" zu sehen.